Deutsch

am Gymnasium Schloß Neuhaus

Deutsch

Das Fach Deutsch am GSN stellt sich vor

Wortschatz und Regelkunde reichen für den täglichen Bedarf oft aus. Und doch wird Deutsch in der Sek I des Gymnasium Schloß Neuhaus als Hauptfach drei- bzw. vierstündig unterrichtet und sorgt Jahr für Jahr sogar für volle Leistungskurse. Warum?

Als Instrument der Verständigung ist die deutsche Sprache nicht nur das Fundament aller Lernprozesse an der Schule, sondern das kompetente Hantieren mit ihr auch eine notwendige Voraussetzung zur Teilhabe an der Gesellschaft. Außerdem ist der sichere Umgang mit Sprache, literarischen Inhalten und Sachtexten schließlich eine Schlüsselkompetenz für den erfolgreichen Besuch einer Hochschule – und darauf
bereiten wir mit dem Abitur vor.

Deutsch – die einzige Sprache in der Stundentafel, die ohne Vokabeltests auskommt.

Galerie

Von Kurzgeschichten im Schloßpark über den Medienwettbewerb der Nationalen Initiative Printmedien bis hin zur Rechtschreibförderung.

Die Lehrkräfte

Kompetenz auf Augenhöhe

Sprenger Eva

Schulleiterin des GSN, SR

Deutsch, Mathematik, Schulleitung

Arens Nina

AS

Deutsch, Geschichte

Burgdorf Mareike

BD

Deutsch, Ev. Religionslehre

Bremenkamp Tessa

BK

Deutsch, Englisch, Geschichte

Buschfeld Isabell

BS

Deutsch, Spanisch

Brüggemann Linda

BU

Deutsch, Spanisch, Sport

Diekmann Julia

DK

Deutsch, Musik, Spanisch

Deleker Paulina

DL

Deutsch, Sozialwissenschaften

Dachner Angela

DR

Deutsch, Kath. Religionslehre

Hauenschild Ina

HS

Deutsch, Spanisch

Kamp Diana

KA

Deutsch, Erziehungswissenschaften, Rechtskunde

Könneker Carolin

KK

Deutsch, Mathematik, Philosophie

Knust Silvia

KN

Deutsch, Englisch, Philosophie

Kolk Stefan

KO

Deutsch, Rechtskunde, Sport

Kemper-Honcamp Claudia

KP

Deutsch, Ev. Religionslehre

Möller Jürgen

ML

Deutsch, Geschichte, Latein

Pahl Doreen

PA

Deutsch, Kunst

Petschke, Dr. Alexandra

PE

Deutsch, Englisch, Ev. Religionslehre

Rojahn Simone

RJ

Deutsch, Sport

Schumann Berit

SB

Deutsch, Ev. Religionslehre, Geschichte

Schröder Christine

SD

Deutsch, Kath. Religionslehre

Schiel Verena

SE

Deutsch, Musik, Spanisch

Stich Simone

SH

Deutsch, Kunst

Sudhoff Jessica

SU

Deutsch, Mathematik

Vredenburg Nicolas

VR

Deutsch, Kunst

Werneke Simone

WK

Deutsch, Sport

Winkler Ulrike

WL

Biologie, Deutsch, Erdkunde

Wefelmeier Wiltrud

WM

Deutsch, Sport

Wandelt-Pfahler Heike

WP

Deutsch, Sozialwissenschaften

Zimmermann Carsten

ZM

Deutsch, Geschichte, Kunst

Weßling Julian

WES

Deutsch, Sport

Inal Gülden

INA

Deutsch, Referendare-2020, Spanisch

Tobias Krumkamp

KRU

Deutsch, Referendare-2021, Sport

Nele Klomfaß

KLF

Deutsch, Referendare-2021, Sozialwissenschaften

Nina Klocke

KLK

Deutsch, Kunst, Referendare-2021

Katharina Hoffmann

HOF

Biologie, Deutsch, Referendare-2020

Inhalte

Doch soweit müssen unsere Schülerinnen und Schüler noch gar nicht schauen. In ihrem täglichen Leben können sie die im Deutschunterricht erlernten Kompetenzen direkt anwenden:

Endlich eine Diskussion mit den Eltern gewinnen? Die Wirkung des eigenen Ausdrucks durch rhetorische Kompetenz verstärken? Sich wappnen gegen Manipulation durch Sprache in Werbung oder Presse? Geschichte verstehen, indem man Spuren geistesgeschichtlicher Strömungen in der Literatur wiederfindet? Erkennen, was heute der Lieblingsrapper mit seinen Songs eigentlich aussagen will, warum sein Rhythmus so gut klingt und dass seine Skills auf uralten Prinzipien fußen? Entdecken, inwiefern sich Milieus im sprachlichen Ausdruck abbilden? Merken, dass man nicht nicht kommunizieren kann? Die thematische Verwandtschaft der neuen Erfolgsserie zu einem klassischen Stoff nachweisen? Über die Sprache von morgen nachdenken oder darüber, ob und wie das Deutsch von heute bewahrt werden kann? Müssen bald doch Vokabeltests geschrieben werden, weil die Sprache sich so schnell wandelt?

Die Liste dieser Fragen ließe sich spielend um ein Vielfaches erweitern. Sie zeigt, wie relevant der Deutschunterricht und speziell der Kontakt mit ausgewählter Literatur für die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen zu mündigen Erwachsenen sind. Ein Spagat zwischen klassischen und modernen Texten sorgt dafür, dass der Unterricht mit dem rasanten Wandel von Sprache und auch Gesellschaft Schritt halten kann.

Der reguläre Unterricht wird zusätzlich aufgewertet durch freiwillige Angebote wie AGs zu Poetry Slams, Kreativem Schreiben oder die Literaturkurse in der Oberstufe. Auch Theaterbesuche oder der Vorlesewettbewerb der Sechstklässler animieren die Schülerinnen und Schüler zu einer Beschäftigung mit den Inhalten über den Unterricht hinaus.

Ebenso findet Schauspiel als ganzheitliche Ausdrucksform regelmäßig Einzug in das Unterrichtsgeschehen.

 

Inhalte des Unterrichts

Wettbewerbe

Medienwettbewerb der Nationalen initiative Printmedien.

Kurzgeschichten

Literarisch begabte Schülerinnen und Schüler können sich beim Schreiben eigener Kurzgeschichten verwirklichen.

Rechtschreibförderung

Dieses Angebot ist ein Baustein im Konzept der "Individuellen Förderung am GSN".

Sprachglossen

Der Leistungskurs 13 D-L2 beschäftigte sich mit Phänomenen der deutschen Gegenwartssprache.

ZeitungsZeit

Intensives Zeitungslesen und differenzierte Auseinandersetzung mit dem regionalen wie überregionalen Zeitungswesen in Deutschland gehören am Gymnasium Schloß Neuhaus zum Lehrplaninhalt aller Klassen der Jahrgangsstufe 8.

Fabeln im Unterricht

Schülerinnen und Schülern werden grundlegende Kenntnisse über die Textsorte "Fabel" vermittelt und sowohl textanalytische als auch produktionsorientierte Zugänge geboten.

Links für Bewerbungen

Im Rahmen der Beschäftigung mit der Arbeitswelt, insbesondere mit der Bewerbung um Praktikums- und Ausbildungsplätze, kristallisierte sich in unserer Klasse 9e heraus, dass das Internet auch in diesem Bereich Einzug gefunden hat und nun eine wichtige Rolle spielt:

• bei Stellenausschreibungen von Firmen, Behörden etc. per E-Mail

• bei Arbeitsmarktdaten

• bei Bewerbungen per E-Mail

• bei Musterbewerbungen, die verschiedene Anbieter zur Verfügung stellen

Über Suchmaschinen kann man nach Eingabe eines entsprechenden Suchworts (z.B. Bewerbung) weitere Hinweise für eine gelungene Bewerbung oder sogar Musterbewerbungen selbst finden.

Schickt der Homepage-Redaktion eine kurze E-Mail mit ebenso knapper Begründung, wenn in diesem Zusammenhang weitere Internetadressen aufgenommen werden sollen.

Beate Niewiara, Carolin Lohre und Manuel Schultze