Schulentwicklung

Das Gymnasium Schloß Neuhaus

Was ist die Schulentwicklung?

Die Schulentwicklung am Gymnasium Schloß Neuhaus

Schulen unterliegen, wie die gesamte Gesellschaft, kontinuierlichen Veränderungen, die auch das System Schule in ihrer Entwicklung beeinflussen. Dieser Prozess bedarf der Steuerung und Kontrolle. Das Gymnasium Schloß Neuhaus orientiert sich dabei am Entwicklung Modell des Schulentwicklungsforschers Prof. Dr. Hans-Jürgen Rolff, der das GSN viele Jahre beratend begleitet hat.

Schulentwicklung meint demnach für uns die systematische Veränderung in personeller, unterrichtlicher und organisatorischer Hinsicht, um unseren Schülerinnen und Schülern die bestmögliche Ausbildung und individuelle Entwicklung zu ermöglichen. In den Fachkonferenzen, Gremien und der Schulgemeinschaft entstehen in jedem Schuljahr eine Vielzahl von Ideen, die anschließend gesichtet, diskutiert und erprobt werden.

Einige dieser Projekte, wie zum Beispiel unser Europaprojekt, entwickeln sich zu etwas, das sogar Einfluss auf unser Leitbild nimmt. Andere Projekte laufen eine gewisse Zeit erfolgreich, werden dann aber durch neue Entwicklungen abgelöst. Somit ist Schulentwicklung immer ein dynamischer Prozess, über dessen aktuellen Stand wir im Folgenden kurz informieren möchten.

Übersicht

Unsere aktuellen Schulentwicklungsschwerpunkte

Projektklassen

Lernen mit dem iPad

Prüfungskultur

Zeitgemäße Leistungsbewertung

Systemische Schulentwicklung

Systemische Schulentwicklung am GSN