GanzTag

Willkommen

GanzTag am Gymnasium Schloß Neuhaus

Die offene Ganztagsschule orientiert sich, im Gegensatz zur Ganztagsschule, überwiegend an der klassischen Unterrichtsstruktur der Halbtagsschule und bietet nach dem Unterricht ein zusätzliches, freiwilliges Nachmittagsprogramm.

Die Eltern entscheiden, ob ihre Kinder das Ganztagsangebot am GSN wahrnehmen wollen, dabei ist eine Anmeldung jederzeit, auch während des Halbjahres mit kurzer Vorlaufzeit möglich. Am Gymnasium Schloß Neuhaus steht das Angebot des offenen GanzTags unter der Trägerschaft des Fördervereins.

Impressionen unserer Arbeit

Freiwillige, flexible Nachmittagsbetreuung

Seit 2002 gibt es unser Silentium-Programm am GSN. Damit reagierten wir auf die steigende Zahl von zu zweit arbeitenden Eltern und Alleinerziehenden und die damit auch steigende Nachfrage nach einer flexiblen und angemessenen Nachmittagsbetreuung.

Selbstständige Anfertigung der Hausaufgaben

Die mittlerweile durch das Land NRW geförderten Silentien des GSN sollen Gelegenheit bieten zu täglicher konzentrierter Erledigung der Hausaufgaben unter Aufsicht eines Erwachsenen oder Oberstufenschülers in Schulräumen. Es handelt sich ausdrücklich nicht um Nachhilfe, sondern um Beaufsichtigung bei selbstständiger Anfertigung der Hausaufgaben durch die Kinder. Dennoch stehen die BetreuerInnen jederzeit für Fragen zur Verfügung. Und die Silentien haben sich bewährt. Die vergangenen Jahre haben gezeigt, dass ein Großteil der im Silentium betreuten Schüler ihren Notendurchschnitt durch die Hausaufgabenbetreuung deutlich verbessern konnte.

Das Angebot

Das Angebot für die Schüler

Das unter der Trägerschaft des Fördervereins stehende Konzept ist umfangreich und trotzdem kostengünstig. Silentien werden an Schultagen von Montag bis Freitag von 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr angeboten. Sie beginnen in der Regel nach einer ebenfalls betreuten Mittagspause. Die Schülerinnen und Schüler können in der Mittagspause ein kostengünstiges Mittagessen in der Cafeteria erwerben, an der Schulverpflegung der Stadt Paderborn teilnehmen oder sich selbst verpflegen. Ab 13.30 bzw. 14 Uhr gehen die Schülerinnen und Schüler dann zusammen mit dem Betreuer in den Klassenraum und beginnen mit dem eigentlichen Silentium. Innerhalb dieses schulischen Angebots können beliebige Tage individuell festgelegt werden, die dann aber regelmäßig wahrzunehmen sind. 

Unter dem Motto „Schüler fördern Schüler“ führen Oberstufenschüler, ergänzt durch Erwachsene, Aufsicht und sorgen dafür, dass konzentriert und in Ruhe selbstständig gearbeitet werden kann.

 

Viele Jahre Erfahrung und eine beachtliche Entwicklung

Inzwischen hat sich das Silentium etabliert und auch erheblich weiterentwickelt. Den Schülern stehen mittlerweile in kleinen Gruppen mehrere voll eingerichtete Räume mit 2 Tablets und Materialschränken mit entsprechenden Schulbüchern, Lektüren, Freiarbeits-Materialien, Lernspielen und Sachbüchern zur Verfügung. Seit langem stehen der Spaß am Lernen in der Gruppe und die Möglichkeit, jederzeit auf die Unterstützung der Betreuer zurückgreifen zu können, als Grund für die Teilnahme am Silentium an vorderster Stelle. Die Anzahl der teilnehmenden Schüler hat sich seit Beginn des Silentiums im Jahr 2002 vervielfacht. Mittlerweile betreuen wir ca. 60-100 SchülerInnen aus den Stufen 5-8.

Das Silentium

Gemeinsam lernen in der Gruppe

Es gibt viele Gründe das Silentium zu besuchen – Jedem Kind der Sekundarstufe I wird hier die Gelegenheit geboten, sich gemeinsam in einer Gruppe mit anderen Schülerinnen und Schülern in einer dem Lernen förderlichen Arbeitsatmosphäre auf die Schule vorzubereiten. Unter Aufsicht ausgewählter OberstufenschülerInnen oder Erwachsener werden die Kinder in Schulräumen des GSN dazu angehalten die täglich anfallenden Hausaufgaben selbstständig anzufertigen. Zudem stellt das Silentium den Kindern zusätzliche Lernmittel und Arbeitsmaterialien zur Verfügung, mit deren Hilfe sich die Schülerinnen und Schüler gezielt auf Klassenarbeiten und Tests vorbereiten können.

Betreuungszeiten

Betreuungszeiten im Silentium

Das Silentium wird täglich zwischen 13.30 Uhr und 16.00 Uhr angeboten. In der Regel beginnen die Kinder um 13.30 Uhr oder um 14.00 Uhr mit dem Silentium. Kinder, die in der 7. Stunde noch Unterricht haben oder an AGs, Fördermaßnahmen etc. teilnehmen, kommen einfach später dazu.

 

Sie haben die Wahl zwischen drei unterschiedlichen Betreuungsmodellen 

1. Möglichkeit

  • Betreute Mittagspause 13:05 - 13:30 Uhr
  • 1. Arbeitsphase 13:30 - 14:10 Uhr

    10 Min. Pause

  • 2. Arbeitsphase 14:20 - 15:00 Uhr

    5 Min. Pause

  • 3. Arbeitsphase 15:05 - 16:00 Uhr

2. Möglichkeit

  • Betreute Mittagspause 13:05 - 14:00 Uhr
  • 1. Arbeitsphase 14:00 - 14:50 Uhr

    15 Min. Pause

  • 2. Arbeitsphase 15:05 - 16:00 Uhr

3. Möglichkeit

  • nach der 7. Stunde Mittagspause bis 14:20 Uhr
  • 1. Arbeitsphase 14:20 - 15:00 Uhr

    5 Min. Pause

  • 2. Arbeitsphase 15:05 - 16:00 Uhr

Ab 15.35 Uhr können beliebige Endzeiten gewählt werden. Wenn nach 15.35 Uhr alle Kinder einer Gruppe mit den Hausaufgaben fertig sind, darf auch bis zum endgültigen Schluss der Betreuung gespielt werden.

 

Bitte beachten Sie:

Wir behalten uns die Möglichkeit vor, um 15.00 Uhr verschiedene Gruppen zusammenzulegen, wobei wir natürlich darauf achten, eine dem Arbeitsklima förderliche Gruppengröße nicht zu überschreiten.

Die Wochentage und Uhrzeiten können individuell für jeden einzelnen Tag festgelegt werden. Diese Festlegung ist dann aber verbindlich und nach Anmeldung herrscht Anwesenheitspflicht. Das heißt, dass nur mit einer vorherigen Beurlaubung (schriftlich oder per Mail) gefehlt werden darf. Eine rechtzeitige telefonische Abmeldung im Sekretariat ist ebenfalls möglich. Wir bitten um unbedingte Einhaltung dieser Regel, da wir jedem Kind, das nicht pünktlich im Silentium erscheint, hinterher telefonieren, was sowohl für das Sekretariat als auch für den jeweiligen Betreuer einen beträchtlichen Arbeitsaufwand bedeutet.

Kosten

Betreuungskosten im Silentium

Die Betreuungskosten werden weitestgehend vom Land NRW übernommen. Für die Bereitstellung von geeigneten Büchern, Arbeitsblättern und Fördermaterialien sowie zur Anschaffung von Spielgeräten für die Pausen wird jedoch ein Betrag in Höhe von 40 € pro Schulhalbjahr erhoben, der im Zuge der Anmeldung an den Förderverein zu entrichten ist.

Das Team

Wer sind wir im GanzTag und im Silentium

Kommt noch 🙂