Schulentwicklungspreis „Gute gesunde Schule“ 13.09.2017

Schulentwicklungspreis 2017 für das GSN

 

Wie schon im Jahr 2014 ist das Gymnasium Schloß Neuhaus mit dem Schulentwicklungspreis „Gute Gesunde Schule“ 2017 der Landesunfallkasse NRW ausgezeichnet worden.

Am Mittwoch, dem 13.9.2017, fand in der Historischen Stadthalle von Wuppertal die Übergabe des Preises statt. Schulleiterin Frau Sprenger, der für das Projekt verantwortliche Lehrer Herr Möller, der Schulpflegschaftsvorsitzende Herr Paul und der Schülersprecher Alexander Wulf konnten im Rahmen einer feierlichen Festveranstaltung die begehrte Plakette sowie die 15000 Euro Preisgeld in Empfang nehmen.

Um den mit über 550 000 Euro höchst dotierten deutschen Schulpreis hatte sich das Gymnasium Schloß Neuhaus mit insgesamt 173 Schulen beworben. Nach einem mehrstufigen Bewerbungsverfahren machte sich schließlich eine mehrköpfige Kommission im Februar 2016 vor Ort ein Bild von den der Bewertung zugrunde liegenden fünf Qualitätsbereichen des Schulentwicklungspreises. das GSN beinahe 90 % der zu vergebenen Punkte, wobei 78 % für den Gewinn eines Preises ausgereicht hätten. In der Laudatio wurden besonders das umfangreiche Schulprogramm des GSN sowie die besonderen Partizipationsmöglichkeiten für Schüler und Eltern hervorgehoben.

Geplant ist nach diesen Erfolgen, sich nach Ablauf der Sperrfrist für Preisträgerschulen in drei Jahren erneut um den Schulentwicklungspreis zu bewerben.

Schülersprecher Alexander Wulf, Elternpflegschaftsvorsitzender Herr Paul, Schulleiterin Frau Sprenger und Koordinator Herr Möller bei der Preisübergabe

Foto: Landesunfallkasse NRW
Text: Jürgen Möller, StD